Eugen Brancoveanu

Bariton als Papageno

Eugen Brancoveanus kraftvolle Stimme und seine überragenden schauspielerischen Fähigkeiten haben ihm sowohl in Nordamerika als auch in Europa gute Kritiken eingebracht.

Nach den Aufführungen der Oper »Der kleine Prinz« in San Francisco lobte der »San Francisco Chronicle«, dass die hervorragende Besetzung »von dem außergewöhnlich begabten Bariton Eugen Brancoveanu als Piloten geführt wurde. Mit seiner natürlichen Ausstrahlung, seiner klaren Stimme und seiner Bühnenpräsenz schaffte Brancoveanu es, die Aufführung maßgeblich zu prägen …«.

In der Saison 2010–2011 tritt Eugene Brancoveanu mit dem Philadelphia Orchestra, dem New World Symphony, und dem New York Philharmonic in der Carnegie Hall in Michael-Tilson Thomas’ »The Thomashevskys« auf, das vom Komponisten selbst dirigiert wird. Er singt dann in Beethovens 9. Symphonie mit dem Santa Cruz County Orchestra, dann wiederum ist er Solist in »Carmina Burana« mit dem Spokane Symphony Orchestra.

Eugen Brancoveanus Saison 2009-2010 beinhaltete die Rolle des Marcello in »La Bohème« mit der Virginia Opera, den Gonzalvo in Schrekers »Die Gezeichneten« mit der Los Angeles Opera, die Hauptrolle in der Oper »Don Giovanni« mit der Berkeley Opera, Yeletzky in »Pique Dame« mit der Israeli Opera, und ein Solokonzert im Rahmen der renommierten »San Francisco Performances«-Konzertreihe.

Unzählige weitere Rollen lassen sich aufzählen. Sie sind alle zu finden auf dieser Seite.

Eugen Brancoveanu ist Absolvent des »American Institute of Musical Studies« in Graz und der Universität Mozarteum in Salzburg.