Ansgar Vöhringer

Tenor
als 1. Geharnischter

Ansgar Vöhringer erhielt 1982 seinen ersten Gesangsunterricht bei Linda Horrowitz an der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen, wo er auch erste Bühnenerfahrung als Chorsänger und Gesangssolist erwarb.

Später erhielt er neben seinem Posaunenstudium am Meistersinger Konservatorium in Nürnberg privaten Gesangsunterricht bei Anneliese Puchner und wirkte als Tenor bei den Aschaffenburger Vocalsolisten und im süddeutschen Kammerchor mit.

Ab 1990 war er als Dozent für Blechblasinstrumente an den Musikschulen Aschaffenburg und Miltenberg tätig. Parallel dazu startete 1994 ein Ingenieurstudium an der Telekom Fachhochschule in Dieburg.

Seit 2000 arbeitet er hauptberuflich als Patentingenieur, spielt im Markgräfler Symfonieorchester Posaune, und wirkt gelegentlich als Chorsänger und Gesangssolist in der Regio.